Trading-Philosopie

Als gewöhnlicher Anleger ist man einzig in der Lage Aktien oder ähnliche Wertpapiere zu kaufen und kann so nur von steigenden Kursen profitieren. Leider besteht die Weltwirtschaft nicht nur aus Wachstumsphasen . Es gehören auch rezessive Zeiten mit fallenden Börsen dazu. Diese Zeiten sind nicht negativ, sie gehören dazu wie das Salz in der Suppe und führen zu einem gesunden Neuaufbau. Das System muss sich reinigen für einen kreativen Neuaufbau. Auch in diesen Zeiten gibt es eine Vielzahl an Profitgelegenheiten, die ich Ihnen aufzeigen werde.

Sie sollten wissen, dass auch ich nicht jeden Trade mit Gewinn abschließen kann. Jeder, der an der Börse agiert, handelt immer nur Wahrscheinlichkeiten. Dinge ändern sich sehr schnell und so kann man trotz detailierter Übertelgung „auf dem falschen Fuß“ erwischt werden. Hierzu ist ein geeignetes und Money- und Positionsmanagement notwendig, welches absolut überlebensnotwendig ist. Es ist notwendig täglich das eigene Handeln zu überprüfen und seine Handelsentscheidungen zu hinterfragen. Jeden Tag kann auch der erfahrendste Börsianer etwas dazulernen um sein Handeln zu verbessern.

Tradingstrategie und die menschlichen Schwächen

Eine Handelsentscheidung ist die Summe aus Einzelfaktoren, die ein rundes Gesamtbild abgeben. Hierzu zählen sowohl fundamentale Hintergründe, als auch Charttechnik, Markttechnik, Nachrichten- und saisonale Gegebenheiten oder einfach die Stimmungslage der Börsenteilnehmer. All diese Faktoren müssen vor jedem Trade betrachtet und auf ein pro und contra hin überprüft werden. Dies ist deshalb notwendig, da der Mensch u.a. zur selektiven Wahrnehmung neigt, d.h. er sieht nur die Dinge, die er sehen will. Macht, Angst und Gier steuern uns Tag für Tag und deshalb ist es wichtig zu wissen, dass diese Gefühle unser Handeln beeiflussen können. Man wird diese Gefühle nicht vollkommen abstellen können. Jeder Trader muss und wird diese Erfahrung machen und es hilft sich selbst kennenzulernen, auch wenn die Börse ein wahrlich teurer Ort ist um sein eigenes Ich zu finden. Mit Hilfe eines Handelssystems ist es dennoch möglich diese Gefühle im Zaun zu halten, lesen Sie hierzu die Kategorie „Handelssysteme“ sowie „Depot“.

Schwerpunkt Chart- und Markttechnik

Viele Kritiker der Charttechnik sehen mit Blick auf Charts einzig den Blick in die Vergangenheit und behaupten, dass an den Börsen vor allem die Zukunft gehandelt wird. Das ist zwar zum Teil richtig, allerdings verkennen diese Menschen, dass Charts die Marktteilnehmer hervorragend widerspiegeln können. In Charts werden bei genauer Betrachtung alle Gefühle der Marktteilnehmer deutlich wie z.B. Gier, Angst oder Unsicherheit. Hinzu kommt, dass die Börsen mehr denn je von trendfolgenden Tradern dominiert werden (vor allem Hedgefonds, da sie das größte Volumen bilden). Frühere Value-orientierte Strategien stehen damit leider immer mehr auf verlorenem Posten. Charts funktionieren weil der Großteil aller Marktteilnehmer Charts in die Entscheidungen mit einbezieht

Sehr viele Investoren kaufen Aktien von Unternehmen einzig aufgrund ihrer fundamentalen Kennzahlen. So z.B. verkündete Hr. Prof. Otte, der sicherlich eine Menge Sachverstand mitbringt, eine BMW-Aktie bei Kursen fast 45€ im November 2007 als Kaufkandidat, einer Zeit in der bei unseren Systemen die Ampeln auf rot standen und als Short-Kandidaten aufwiesen.

Heute zumindest – ich schreibe diesen Text im Oktober 2008 ist die BMW-Aktie für 18€ zu haben, fundamental kann sich für BMW in 11 Monaten nicht allzuviel verändert haben, Chart- und Markttechnisch hätte Hr. Otte sehr leicht die abgeschlossene Top-Bildungsformation sehen können, allerdings scheint es so als verließe sich Hr. Otte einzig auf seine Fundamentalanalysen. Viele Anlager, die blind den Kaufempfehlungen folgten und in diesen Zeiten eingestiegen sind, verzeichnen heute Buchverluste von bis zu 60%. und müssen höchstwahrscheinlich sehr lange warten bis BMW wieder in diese Zone aufstoßen kann. Berücksichtigen Sie chart- bzw. markttechnisch wichtige Marken, können Sie sowohl auf dem Weg abwärts profitieren und beim Drehen des Trends wieder auf steigende BMW-Kurse setzen um so Ihre Investitionssumme – bei weit geringerem Risiko – vielleicht sogar vervielfachen. Sie sehen, es ist von außerordentlicher Bedeutung möglichst viele Mosaik-Steine zu einem Gesamtkunstwerk hinzuzufügen. Dieer Blog wird hat sich zum Ziel gesetzt Ihnen diese Sichtweise näher zu bringen.

Die Grundlage der Handelsentscheidungen, des „Gesamtkunstwerks“ bilden folgende Mosaiksteine:

  • Fundamentaler Hintergrund
  • wichtige Charttechnische Marken
  • Markttechnik
  • Stimmungslage
  • Nachrichten (Zukunftsausblick)

Es gilt:

  • Den Markt zu respektieren
  • Nur zu Handeln wenn man seine Entscheidung sicher tragen kann
  • Sein Handeln täglich zu überprüfen
  • Geduldig warten zu können
  • Unnötige Riskiken zu vermeiden. Kapitalerhalt vor Rendite!

Ziele des Blogs:

Mit Hilfe diesen Blogs werden Sie unabhängig der Bewegungsrichtung und lernen sowohl von steigenden als auch von fallenden Märkten zu profitieren. Sie bekommen keine „Aktientipps“ sonder Einschätzungen von Gesamtmärkten und sie werden lernen über den Tellerrand hinauszuschauen und ihre persönlichen Stärken in Ihr Trading mit einzubeziehen. Bitte beachten Sie, dass dieser Blog nicht als Aktienanlagehilfe zu betrachten ist, sondern viel mehr als Sehhilfe um Ihnen den Blick den für risikoarme und trotzdem erfolgreiche Investments schärfen zu können. Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Lesen und hoffe dass ich Ihnen helfen kann sich ein eigenes Bild des Marktes zu zeichnen.

München, Oktober 2008

Lukas Gebauer

Responses

  1. hallo lukas,

    wie ich gesehen habe bist du nun auch im blogger sentiment vertreten und wünsche mit deinem blog viel erfolg.

    sieht sehr gut aus und ich werde öfters vorbei schauen.

    gruss
    eachtradingday


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: