Verfasst von: turboluke | 8. März 2010

Und jetzt?

kurzes Update zum Markt. Wir haben heute Montag und im Gegensatz zu den letzten 14 Montagen war er nicht sonderlich bullish. Das spricht in meinen Augen dafür, dass die Aufwärtsbewegung auf Bären stößt nun erst einmal in absehbarer Zeit (diese Woche) vorerst ein Ende findet. Es beginnen die Hahnenkämpfe zwischen Bullen und Bären in denen normalerweise kein Cent zu verdienen ist. Warum? Institutionen nutzen solche Bewegungen oft um Bestände abzuladen – an „zu spät kommer“ wie ich sie immer nenne. Wenn der Markt zu früh zu fallen beginnt wird er über Futures wieder aufgekauft. So kann ein verfrühter Einstieg in short-Positionen schnell ins Minus geraten wenn am nächsten Tag der Markt mit einem größeren Up-Gap öffnet. Hochs und tiefs werden kurz übertroffen, Stopps ausgelöst und eingesammelt um schnell wieder in die Gegenrichtung zu marschieren. Schön zu sehen war dies im November 09, August 09 oder im Januar diesen Jahres. 1,5% rauf , dann wieder runter, wieder rauf und am Ende der Woche stand ein Kursgewinn von null.

Die Volatitlät ist sehr niedrig und im „Über-Verkauften“ Bereich. Letzteres sagt zunächt einmal nicht viel aus, denn das kann genau so gut als Zeichen von Stärke ausgelegt werden. Der ein oder andere kurzfristige Trader wird den Zustand dennoch zum Einstieg in shorts nutzen wollen…

Tatsache aber bleibt, dass die technisch angeschlagene Situation zur Mitte der letzten Woche – vieles sprach für einen short-Einstieg – von den Bullen erfogreich und sehr eindrucksvoll gekontert wurde. Das war sehr deutlich und sehr stark. Ich gehe daher vorerst nicht von einer angehenden Abwärtsbewegung aus, glaube aber dass kurzfristig die Indizes etwas Luft holen sollten. Zusammenfassend gehe ich beim heutigen Stand also eher davon aus, dass die Wahrscheinlichkeit für höhere Hochs größer ist als für neue Tiefs. So warte ich nun auf die nächste Korrektur um evtl. wieder zurück in longs einzusteigen. Leider ist der verfrühte Ausstieg heute immer noch mein größtes Problem beim Trading…

und, um noch ein Ziel zu nennen, 1230 Punkte im SPX halte ich für möglich in den nächsten Monaten. Warten wir aber zunächst wie immer mal ab wie das Muster der Korrektur aussieht.

By the way: Diese Nachricht hier ist nicht zu unterschätzen: -klick-

Advertisements

Responses

  1. Irgentetwas stimmt hier nicht oder ? – Der Dax steigt seit 5500 ohne eine nenneswerte Korrektur.

  2. Die Korrektur kommt, Ivan. Wenn nicht heute schon, dann morgen. Auf der Long-Seite ist nix mehr zu holen, das hat der heutige Tag zumindest gezeigt. Wenn neue Hochs gleich abverkauft werden ist die Zeit für eine Konso gekommen.
    Bin mal gespannt ob ich mit meiner Vermutung des Wochenverlaufs richtig liege. Morgen müssten die letzten Hardcore-Bullen ein neues Hoch erzwingen, dass direkt im Anschluss abverkauft wird.
    Mir fehlt noch eine „meinungsverändernde“ Nachricht, die eine Verkaufswelle auslösen kann. Jede sonstige Bewegung Down bleibt sonst nur technisch und damit nicht nachhaltig.

  3. Am 19.03 ist Verfallstag. Bis dahin ist ja wieder mit steigenden Kursen zu rechnen. Konso sollte bald starten, sonst könnten wir auch einen Durchlauf bis zu den alten JH sehen.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: