Verfasst von: turboluke | 12. November 2009

Doppeltop!?

Holla. Beim Blick auf’s große Bild springt mir direkt ein Begriff in den Sinn: Doppeltop! Schaut selbst:

SPX_doubleTop

Was spricht dafür, was dagegen? Nun ja, wir haben äußerst unterschiedliches Verhalten der einzelnen Indizes. Während der Dow30 aufgrund von starken Schwergewichten wie AMZN mühelos zu neuen Highs gespurtet ist, zeigt der marktbreite Russel2000, dass wir lediglich in einer Korrektur waren. indu_trend

DowJones Index, hourly

Rut_fibo

Der marktbreite Russel 2000, hourly

Während sich oberflächlich betrachtet Dow und Russel über die Lage nicht einig sind, bildet der Klassiker S&P500 in dieser Konstelation ein High, welches nur 4 Punkte oder 0,3% höher als das letzte High ist. Ein Blick auf die Europäischen Märkte wie DAX, FTSE100 und andere entlarft den DowJones aber als Einzeltäter und so fällt das Fazit nun klar bärisch aus. Muss ich nun meine Ansage 1200 Punkte revidieren? Ich fürchte ja. Denn der sehr unterschiedliche Verlauf hat mich heute dazu bewogen in shorts einzusteigen. Im Depot wurde wieder eine Position eingegangen.

spx_daily

S&P 500, daily

Im Daily gibt es das erste Lower Low und Lower High. Der Aufwärtstrend wurde gebrochen. Ein neuer Down-Trend könnte entstehen. Ich empfehle nun stark auf den Russel zu schauen, dieser war wirklich ausgezeichnet in den vergangenen Tagen was die Richtung der restlichen Indizes anbetraf. Der Dow ist deshalb nicht aussagefähig, weil er nur 30 Top-Firmen enthält, diese auch noch gewichtet in den Verlauf mit eingehen? Es hilft wie immer marktbreite Indizes zu verwenden oder z.B. die Volatiliät des Marktes. Beweise gefällig? Hier der VIX. Kein lower low. Im Gegenteil! Er macht sich seit heute wieder auf den Weg aufwärts.

vix

Der Volatilitätsindex in der 60min-Einstellung

Zu guter letzt ein sehr nützlicher Chart zum Thema Volumen, das in dieser Woche sehr oft diskutiert wurde, da es bei steigenden Märkten fallend war. Nun, insgesamt bin ich der Meinung, dass das absolute Volumen nur selten brauchbar ist. Wesentlich wichtiger ist es das Up vs. Down Volumen vom Tag anzuschauen, da es die Situation zwischen Angebot und Nachfrage widerspiegelt. Oder aber man schaut sich das kumulierte Volumen an. Ein kurzer Blick und es wird klar, dass die Bärenseite die Oberhand gewinnt:

cum_volume

Die longseite ist nun geschlossen und ich bin gespannt ob Bären zurückschlagen können.

Beste Grüße

TL

Advertisements

Responses

  1. Hallo Luke,
    Wie siehst Du das Downpotential im Dax?
    Könntest Du Dir ein neues lower Low um die 5150 Punkte vorstellen?
    Danke!
    Viele Grüße
    Anonym

  2. Das ist nicht die Frage. Vorstellbar ist grundsätzlich alles. In beide Richtungen.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: