Verfasst von: turboluke | 13. Juli 2009

Willkommen in der Korrektur der Korrektur der Korrektur

es läuft wie vermutet. Aus den 90% up-Chance wurden wieder 100%. Aus meinem heute morgen erworbenen KO-Zerti (long auf SPX) sogar etwas mehr. Das ist mir einen kleinen Dank an dieser Stelle an das HSBC Trinkhaus wert 😉

Ich habe den Schein heute kurz Vor Handelsende in den USA gegen erste Shorts (die jedoch mit einem wesentlich geringerem Hebel) eingetauscht auch wenn man davon ausgehen kann, dass es bis zu 913 noch gehen kann. Ich möchte kurz darstellen warum ich bisher der Meinung bin, dass der Anstieg bisher ein „Fake“ ist, der nur die Zuspätkommer aus den shorts schütteln soll:

1. UP-Volumen kann den Preisanstieg nicht folgen, es bildet sich ein Vakuum. Erst wenn sich dieses Vakuum auflöst kann von einem Tief aufgegangen werden. Sieht man sich ein „echtes“ Tief an wie z.B. im Mai, so sieht man sehr schnell wie es eigentlich aussehen müsste. Ohne Volumen keine neuen Hochs!

volumen_preis

Quelle: Stockcharts.com, Y.Pan, bearbeitet

2. Das UP-Volumen ist insgesamt geringer als bei den letzten 3 Gegenbewegungen, auch wenn es in den letzten 3 Tagen leicht ansteigen konnte. Der Glaube an steigende Kurse scheint langsam verloren zu gehen, das enthüllt die kleine schwarze Kerze im Vergleich zu den 3 Großen zuvor

ndx_volume

Quelle: Stockcharts.com

Wie im Bild dargestellt fehlt es an Aufwärtsvolumen. Obwohl die Preise stark stiegen, konnten keine neuen Marktteilnehmer angelockt werden. Was wir heute also sehen konnten war ein lupenreiner short-squeeze. Das wird morgen und evt. auch übermorgen einige Außenstehende nun in den Markt locken aber ich erwarte von nun an Distributionsmuster. Sollte dies der Fall sein, werde ich meine shorts stark aufstocken und kühl den Quartalsergebnissen entgegenblicken. Die Gefahr besteht aber dennoch, dass die Anzahl der Außenstehenden die auf den möglichen Zug aufspringen möchten zunimmt, deshalb gilt mein Blick von nun an mehr der Volumen- als der Preisentwicklung.

Kopfzerbrechen bereitet mir eigentlich nur noch das riesiege offene Gap im Nasdaq100 bei etwa 1480. Es ist durchaus möglich, dass dieses noch geschlossen werden will, was aus Bärensicht auch durchaus wünschenswert wäre…  Ich kann daran derzeit aber so recht nicht glauben weil ich meine gesamte E-Wave-Zählung überdenken müsste.

Wie auch immer. Der Dow und der SPX bildeten heute ein wunderschönes Abschlussmuster (leicht korrektiv nach oben seit 18Uhr). Würde es korrektiv nach unten verlaufen, wären weitere Hochs äußerst wahrscheinlich und ich müsste ernsthaft darüber nachdenken mein Bärenfell auszuziehen.

Die Tage werden spannend. So macht die Börse spaß!

Advertisements

Responses

  1. danke fuer den guten beitrag!


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: