Verfasst von: turboluke | 1. Juni 2009

Spekulativ short

Die Börse ist schon krank irgendwie. Je länger ich mich damit beschäftige, desto suspekter wird es mir. Die Börse feiert heute den Untergang GMs. Erinnerungen an die berühmte Schlagzeile „Die Börse reagierte freundlich auf die Bombardierung im Irak“, damals im Januar 1991, als die Luftangriffe der USA auf den Irak begannen, werden bei mir wach.

Heute ist es nicht anders. Die Pleite wird mit 3-4%igen Indexanstiegen belohnt, meint man. Oberflächlich betrachtet stimmt es auch. GM verzeichnet ein Tagesplus von unglaublichen 20%. Der Grund ist aber ein anderer: Die short-positionierten Anleger müssen zurück kaufen um sich ihre Gewinne zu sichern. Sie sind in der Überzahl und es stehen bei Weitem nicht genügend Verkäufer da um dieses Volumen zu bedienen – und das obwohl das Handelsvolumen bei GM seit einer Woche förmlich explodiert ist. DAS, finde ich, hätte eigentlich eine Schlagzeile verdient. Seit einer Woche ist panikartig aus der Aktie geflüchtet worden. Das Volumen war um ein Vielfaches höer als im Schnitt und heute, als die Insolvenz öffentlich gemacht fehlen sogar die Verkäufer. Der „clevere“ Kleinspekulant meint aber, die Aktie müsste doch bei den Nachrichten ins Bodenlose stürzen. Die Papiere sind doch nun wertlos meint man. Setzen, 6! fällt mir da ein. Und nochmals das Kapitel zu Angebot und Nachfrage lesen…

gm

Zum Gesamtmarkt

Betrachtet man den Markt etwas näher fällt gleich auf, dass trotz des satten Anstiegs das Volumen fehlt. Genauer gesagt, das Up-Volumen, s. Bild unten, grüne Balken. Das deutet schon sehr stark auf eine Austrocknung dieser Aufwärtsbewegung hin. Während die Advance-Decline Ratio am Extrempunkt ist, läuft das Up-Volumen nicht mehr mit. Das letzte mal war es beim letzten Zwischenhoch Anfaang Januar der Fall. Im Bild nicht eingezeichnet, ist die wichtige 200-Tage-Linie, die sich am Hochpunkt des heutigen Tages bei 943 Punkten befindet. Diese Marke ist insofern interessant, da das letzte Hoch exakt bei 943 liegt. Wir haben einen klassischen Doppelwiderstand.

Dies nutze ich um klein aber fein erste Shorts wieder einzusammeln. Da der Anstieg aber 5-wellig scheint und das 61,8% Retracement bei 960 Punkten liegt, werde ich erst ab dieser Marke intensiver einkaufen. Spannend bleibts alle mal. Eine schöne Woche noch!

BTW: Der Marktindex dreht wieder nach oben und ist wieder weit weg von der Trigger-Linie. Hier stehen alle Zeichen auf Grün

marktzusammenfassung

Alle Bilder sind der Seite stockcharts.com entnommen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: