Verfasst von: turboluke | 12. März 2009

Wal-Mart Stores – Fortführung

Ein Paar kurze Worte zu Wal-Mart. Es ist der einzig verbliebene (Aktien-)short in meinem Depot und da ich erwarte, dass sich der Gesamtmakrt insgesamt erholt (sehe ca. 20% – 30% Up-Potential), ist es sinnvoll sich Gedanken zu machen ob es nicht sinnvoller wäre, den short zu schließen.

Im Unterschied zu meinen mittelfristigen Marktpositionierungen verfolge ich beim short auf WMT eine Langfriststrategie. Hintergrund ist einfach, dass ich im letzten Jahr zwar die richtigen Ideen hatte, ich aber beim fahrenden Zug zu früh wieder abgesprungen bin und sehr viel Performance verschenkt habe. WMT dient deshalb quasi zur Übung.

wmt

Unten im Chart sind die wesentlichen Indikatoren dargestellt, die ich für meine charttechnischen Ein- und Ausstiege nutze. Man kann recht leicht erkennen, dass es seit Oktober 2008 ein Drehen in den Negativbereich gegeben hatte.

Erst sobald bei einem der unteren beiden Indikatoren der Grüne Bereich erreicht wird, muss der short geschlossen werden. Dieses Signal muss (!) vom MACD (blau) bestätigt sein. Derzeit gibt es demnach keinen Grund von meiner Short-Idee abzusehen. Auch kurzfristig betrachtet gibt es wenig Anlass zur Freude bei den Bullen. Der enorme Marktanstieg am Dienstag (10.3) ging an WMT vorbei. Das ist bearish! Ich bleibe dabei

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: