Verfasst von: turboluke | 27. Januar 2009

Back again!

Hallo z’sam!

nach einer gut zweiwöchigen Pause, möchte ich mich nun wieder ins Zeug legen und wieder zumindest deutlich regelmäßiger meine Gedanken zu den Märkten dieser Welt verbreiten. Zum Hintergrund vielleicht: Ich befinde mich im ersten Quartel diesen Jahres in USA, Kalifornien. Der neunstündige Zeitverzug macht das Handeln nicht einfacher, man muss deutlich langfristiger agieren. Es schadet allerdings nicht mal vom Bildschirm weg zu kommen und sich hier im Land umzuschauen. Es ist teilweise wirklich erschreckend hier, dazu werde ich demnächst mehr berichten…

Die heutige Analyse widme ich dem Bondsmarkt:

Meine Meinung zum Bondsmarkt ist eindeutig und hat sich innerhalb der letzten Wochen sogar verstärkt (vgl. Analyse Ausblick 2009). Kurzfristig sehe ich noch bei den 20year-Bonds zwei weitere Gaps. Gap 1 ist geschlossen, wenn 105 Punkte erreicht werden, Gap 2 bei knapp unter 100. Wir befinden und nun definitiv im Bärekmarkt, vgl. hierzu den ROC30-Indikator. Bestätigung gibt es erst in einigen Wochen, wenn wir den „golden cross“ sehen, dem Kreuzen des 50 und 200-Tage Durchschnitts.

tlt

Besonders kritisch zu werten ist die Tatsache, dass der kerzenartige Anstieg im Nov/Dez 08 mit fallendem Volumen einher ging. Die Renditen lagen bei unter 2%, sehr deutlich unter der Infationsrate. Das spricht für die Übertreibung und die Irrationalität im Markt. Hier handelt es sich eindeutig um eine Blase die nun langsam platzt. Sollte gleichzeitig der Dollar absteigen werden wir eine Falle erleben, aus der die USA und damit die gesamte Weltwirtschaft nicht ohne große Blessuren herauskommen. Vgl. hierzu den Gold-Index. Es sieht so als, als hätten wir ein Lower High im USD-Index. Deshalb nehme ich spekulativ zusätzlich zu den shorts auf Bonds deshalb nun ein long auf Euro/USD ins Depot.

usd_top1

 

Wohin wandert das Geld?

Mittelfristig ist ein Anstieg der Imobilienpreise meiner Meinung nach nicht in Sicht. Aktienmärkte sind derzeit noch zu gefährlich, hier wird nur langsam das Geld wieder zurückfließen. Mittelfristig, auf Sicht von 2-3 Jahren denke ich dass Gold der Sichere Hafen sein wird. Deutliche Anzeichen hierfür verdeutlicht folgender Chart:

bonsds_gold

 

Fazit für die Handelsausrichtung:

Gold ist lanfristig long zu sehen. Zudem zeichet sich im Chart ein klarer Ausbruch aus der 6-monatigen Korrekturflagge ab. Das bedeutet: Nach der Elliott-Wellen-Theorie war das Hoch von 1000 $ die Spitze der Welle 3 (600 Punkte Anstieg). Das Low von Welle 4 lag bei 710. Es darf also mittelfristig mit Kursen von rund 1300 $ gerechnet werden. Ich werde die kommende Korrektur des Anstiegs zum Einstieg nutzen. Bonds bleiben short auch wenn kurzfristig von einer Korrektur ausgegangen werden muss. Mittelfristig haben wir Lower Highs und Lower Lows. Langfristige Indikatoren stehen vor einem sell-Signal, fundamental spricht NICHTS für Bonds. Selten war ich mir bei einem Investment derart sicher.

Der USD sollte nun gegenüber dem Euro wieder deutlich verlieren, hier werden wir morgen prozyklisch einsteigen. Mehr im morgigen Depot-Update

Advertisements

Responses

  1. Ich finde deine Analyse sehr gut, besonders was den Bondsmarkt angeht. Ich habe mich mit diesem Gebiet noch nie beschäftigt, lerne aber immer wieder gerne dazu. Deswegen hätte ich ein paar Fragen an dich 😉
    Wo kann man den Chart dazu finden?
    Mit welchen Produkten handelt man diesen Markt?

    Vielen Dank und mach weiter so!

  2. Hallo,
    gehebelte Produkte finde ich vor allem bei Onvista.de. (Zertifikate, Optionsscheine etc.)
    Du solltest allerdings sehr vorsichtig damit umgehen. Unbewusster Umgang damit wird teuer werden, versuche daher zunächst nur mit Papiergeld zu handeln.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: