Verfasst von: turboluke | 3. November 2008

Asset allocation

Die “Asset allocation”, also die prozentuale Aufteilung des Portfolios auf verschiedene Anlageklassen, wie Aktien, Bonds, Rohstoffe, Private Equity oder Immobilien, wird zumeist einmal festgelegt und dann nur alle paar Jahre geändert. Und um diese prozentuale Verteilung des Vermögens auch laufend beizubehalten, werden einzelne Anlageklassen regelmäßig gekauft und verkauft, je nachdem, wie sich ihre Werte relativ zueinander entwickelt haben. Das geschieht meist quartalsweise und läuft ziemlich automatisch, häufig machen das die Fonds bzw. ihre Verwalter noch nicht mal selbst, sondern überlassen das speziellen “Rebalancing”-Dienstleistern.

Man kann sich das in der Praxis wie folgt vorstellen: angenommen wir beginnen mit 100Mio und wählen eine Aufteilung in 50% Aktien und 50% Bonds für das Portfolio (für viele Pensionsfonds in England zB nicht unüblich), und nach einem Quartal entwickeln sich Aktien mit -10% und Bonds mit +/- 0, dann hätten wir jetzt ein Portfolio von insgesamt 95, davon rund 53% in Bonds und 47% in Aktien. Um unsere geplante Asset allocation beizubehalten, müssten wir aber jetzt jeweils 47,5 (= 50% von 95) in Bonds wie auch Aktien halten. Ergo verkaufen wir 2,5 Bonds und kaufen 2,5 Aktien. Und so weiter, und so weiter, jedes Quartal aufs Neue.

Da in den letzten Monaten Aktien bekanntlich massiv eingebrochen sind und Sovereign Bonds teilweise kräftig zugelegt haben, spekuliert also FT Alphaville(Unsinn,Börsenkreise in London s.Originalbericht oben), dass aktuell im Zuge des Rebalancings massiv Aktien gekauft, und Bonds verkauft werden. Klingt in meinen Augen sehr plausibel.

Quelle: weissgarnix.de

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: